Staatz

Erstellt am 15. Januar 2017, 05:00

von Ingrid Fröschl-Wendt

Große Pläne für Kultakomben. 2017 hat für Kulturliebhaber viel zu bieten: Künstler aus der Region treten auf.

Die Crew des Schlosskellers präsentiert das neue Kulturprogramm: Bürgermeister Leopold Muck, Martha Nejdl, Obmann Horst Obermayer, Johann Nejdl und Felsenbühnen-Obmann Herbert Fröschl.  |  Fröschl-Wendt

Der neue Folder „KULTUR & STAATZerleben 2017“ zeigt die Bandbreite des kulturellen Programmes. Für ein abwechslungsreiches Angebot sorgen regionale Musiker, Sänger und Kabarettisten auf der Kleinkunstbühne des Schlosskellers, den Kultakomben.

Die Bandbreite reicht von Country-Musik mit Tina Rauch über junge Rocker, Udo-Jürgens Lieder mit Hannes Rathammer, Stefan Gössinger mit seinem Auftritt aus der Puls4 TV-Show „Sehr witzig“ und Männer-Kabarett bis hin zu Reinhard Reiskopf.

„Jesus Christ Superstar“ in Neuinszenierung

Weiters werden das preisgekrönte Musikschul-Ensemble „SMS-Quintett“, das Blech-Ensemble „voixBrass“ oder das Sextett des Falkensteiner Männerchores zu hören sein. Highlight des Jahres ist die Musical-Produktion der Felsenbühne, die 2017 ihr 30-jähriges Bestehen feiert. Gespielt wird „Jesus Christ Superstar“ in einer Neuinszenierung.

Auch der Musikverein Staatz feiert 2017 ein Jubiläum, und zwar sein 60-jähriges Gründungsfest. Zelebriert wird das mit einem dreitägigen Fest im Juni. Die ganz Jungen präsentieren sich professionell mit einer Aufführung der Musicalklasse der Musikschule im Mai.

Foto-Ausstellung im Sommer

In den Sommermonaten wird das Archiv-Team Staatz im Schlosskeller eine Ausstellung aus seinen Beständen präsentieren, mit zahlreichen Fotos, Dokumenten und Artefakten. Im Oktober zieht die bildende Kunst in den Schlosskeller ein und präsentiert unter dem Titel „Kunst & Kultur in Staatz“ Arbeiten internationaler und regionaler Künstler.