27 Jahre an Schule: Direktorin tritt in Ruhestand. Edith Hammermüller tritt ihren Ruhestand an, Eva Leißer übernimmt Funktion.

Von Ingrid Fröschl-Wendt. Erstellt am 12. Juli 2017 (03:00)
Ingrid Fröschl-Wendt
Abschied und Willkommen: Eva Leißer kommt, Edith Hammermüller unddie vierte Klasse gehen. Am Foto: Kollegin Monika Schwanzer, Direktorin Homolla-Brezina und den Kindern Michelle, Denise, Markus, Marcel, Vivian, Verena, Christopher, Ines, Rene, Anika, Leonie, Andreas, Nina.

„Eigentlich wollte ich ein kleines, gemütliches Schulfest zum Abschluss machen“, bekennt die Staatzer Volksschul-Direktorin Eva Homolla-Brezina. „Aber jetzt ist es doch wieder etwas ganz Besonderes geworden.“

Denn die einzelnen Klassen ließen sich nicht lumpen und hatten ein unterhaltsames Programm für ihre Eltern und Großeltern, Geschwister, Onkeln und Tanten vorbereitet.

Dann wurden die Viertklässler in die große Welt verabschiedet und die künftigen Taferlklassler in der Schule willkommen geheißen.

Aber das war noch nicht alles, denn auch eine Lehrerin nahm Abschied, eine andere kam an statt ihr: Edith Hammermüller nahm mit einem weinenden und einem lachenden Auge nach 27 Jahren in der Volksschule Staatz Abschied Richtung Pension und übergab ihren Posten ihrer einstigen Kollegin und Freundin Eva Leißer.