Filmhof Weinviertel: Sex and the Country als Sittenbild. Man darf sich vom Titel nicht abschrecken lassen: „Sex and the Country“ von Michael Korth sind nicht die in die Pampas verlegte Erlebnisse von Carrie Bradshaw und auch nicht die Löwinger-Bühne nach Aufwertung durch einen Besuch eines Teresa Orlowsky-Shops.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 26. Juni 2019 (09:21)

Das heurige Stück am Filmhof Weinviertel, Regie führte Hanspeter Horner, ist eine ländliche Momentaufnahme zwischen Freunderlwirtschaft und der eigentlichen Herrschaft im Dorf durch Gattinnen und  Geliebte. Am Dienstag war Premiere am Filmhof Weinviertel in Asparn.

Wie Michael Rosenberg und sein Team gespielt haben, die gesamte Theaterkritik, finden Sie in der Mistelbacher NÖN und im ePaper

Karten & mehr