Laaer wollen Platz zum Eislaufen. David Reiff (SPÖ) sieht die Umsetzung eines Eislaufplatzes als klaren Auftrag.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 08. September 2019 (05:53)
Heidi Schwungfeld-Fass
2017 schufen sich Bewohner der Neustadt selbst einen Eislaufplatz auf einem Biotop. Offizielle Eislaufplätze gibt es in der Stadt nicht.Schwungfeld-Fass

Braucht Laa einen Eislaufplatz? Geht es nach einer Laaer Facebookgruppe, dann ja: In einer Umfrage sprachen sich über 300 Mitglieder dieser Gruppe für eine entsprechende Einrichtung aus, die Mehrheit von ihnen wäre für eine Anlage beim Thayapark, Nähe Mörth.

Nur: Die Umfrage zeigt auch, dass die Vorstellungen, welchen Eislaufplatz die Laaer wollen, auseinandergehen. Während jener im Thayapark wohl einer mit Kunsteis wäre, wären Alternativen im Burggraben und am Biotop beim früheren Eislaufplatz Natureisbahnen.

Auch SPÖ-Chef David Reiff hat mit einem Vorschlag zum Eislaufplatz auf sich aufmerksam gemacht: Für ihn könnte ein Eislaufplatz bei der Attraktivierung des Spielplatzes Lange Gasse angelegt werden.

„Was geschaffen wird, wird wohl vom Standort abhängen“, sagt Reiff. Er könne sich ein Adventdorf mit Kunsteisbahn und Einbeziehung der Innenstadtwirtschaft wie in Mistelbach (Reiff: „Wobei die Größe der Eisfläche von Mistelbach das Minimum für mich ist“) auf Kunsteis oder Kunststoffplattenbasis ebenso vorstellen wie eine Natureisbahn in einem Biotop oder künstlich aufgespritzt bei einer Schule oder beim FF-Haus.

„Wir müssen unseren Jugendlichen schon etwas bieten, wenn wir wollen, dass sie ein entsprechendes Freizeitangebot haben“, sagt Reiff. Sollte er in der nächsten Stadtregierung zur Mitarbeit eingeladen werden, dann werde dieser Punkt einer jener sein, die umgesetzt werden müssen.

Wie es geht, zeigten die Bewohner der Neustadt übrigens 2017: Gemeinsam mit der FF Laa spritzten sie ein Biotop mit Wasser auf und schufen eine wunderbare Eisfläche, die dann intensiv genutzt wurde, solange es die Witterungsbedingungen zuließen.