Lange Ölspur durch Großebersdorf gezogen. Eine gefühlt ewig lange Ölspur musste die FF Großebersdorf am Nachmittag des 9. Mai in der Dr. Karl Renner-Straßen binden. Ein Pkw hatte vermutlich ein Leck und das nicht bemerkt.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 10. Mai 2019 (07:41)

"Die Ölspur wurde mit Ölbindemittel gebunden und das Streugut anschließend entsorgt", sagt ein FF-Mann. Die Wehr war rund eine Stunde im Industriegebiet beschäftig, bevor sie wieder ins FF-Haus einrücken konnte. Vom Verursacher gibt es keine Spur.