Unbekannter überfiel Raika Poysdorf. "Geld her oder ich schieße!" Mit diesen Worten stand ein Unbekannter am Mittwoch kurz vor 11 Uhr in der Raika Poysdorf, hielt dem Bankmitarbeiter eine Waffe unter die Nase und forderte Geld.

Erstellt am 03. Oktober 2012 (15:21)
NOEN
Der Räuber hatte sich beim Kassenschalter hinter zwei vor ihm stehenden Kunden angestellt; nachdem die beiden Kunden ihre Bankgeschäfte erledigt hatten, ging er zum besagten Schalter und bedrohte einen dort alleine anwesenden 40-jährigen Angestellten mit einer Pistole. Mit den Worten „Geld her oder schieße“ forderte er die Herausgabe von Bargeld.

Der Bankangestellte legte ihm Banknoten in derzeit unbekanntem Wert auf das Kassenpult, die der Unbekannte an sich nahm und in eine mitgebrachte Umhängetasche gab. Danach verließ der Unbekannte laut Landeskriminalamt Niederösterreich wortlos das Geldinstitut, die anwesenden Kunden und Angestellten den Überfall bemerkten den Überfall zunächst nicht.

Der 40-jährige Angestellte verständigte nach der Flucht seine Kollegen vom Überfall, worauf zwei Bankangestellte den Täter einige hundert Meter zu Fuß verfolgten. Dabei stellten sie fest, dass der Mann als Beifahrer ein Fahrzeug bestieg. Die Täter flüchteten mit dem Fluchtfahrzeug in Richtung Laa an der Thaya bzw. Grenze nach Tschechien.

"Ob es sich bei der Waffe um eine echte Pistole oder nur um eine Attrappe gehandelt hat, wissen wir nicht", sagte ein Polizist. Die Alarmfahndung verlief negativ; wie viel erbeutet wurde, ist noch unklar.

Der Täter wird als jung, etwa 25 bis 35 Jahre alt, und etwa 180 cm groß beschrieben. Der schlanke Mann mit dunklen, kurzen Haare und einem dunklen Oberlippen-Kinnbart trug vermutlich optische Brillen. Er war bekleidet mit einem blauen Kapuzensweater, ausgewaschenen Bluejeans sowie einer braunen Schirmkappe mit unbekannter Aufschrift und schwarzen Schuhen. Er verstaute die Beute in einer dunklen Umhängetasche.

Das Fluchtfahrzeug wird als ein dunkler Kleintransporter/Caddy mit weißem Kennzeichen (Nationalität unbekannt) beschrieben, am Heck war ein Fahrradträger mit zwei Rädern montiert.

Die Polizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung, sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich, Telefonnummer 059133-30-3333, erbeten.