Streckenänderung: Vom Schloss- zum Himbeergeist radeln. Umgeleitet Radweg Nr. 819 wird über Ungerndorf geführt, um weitere Einkehrmöglichkeit zu bieten.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 19. Mai 2019 (04:00)
Tourismusverein Land um Laa
Ortsvorsteher Johannes Riener (Hagendorf), Stadtrat Karl Schäffer, Johannes Fibi und Sohn Jakob, Christine Leisser, Ortsvorsteher Thomas Appel (Ungerndorf), Manfred Leisser, Tourismus-Obfrau Gemeinderätin Helga Nadler, Helga Thenmayer Gesunde Gemeinde Laa, Bürgermeisterin Brigitte Ribisch, Vizebürgermeister Georg Eigner, Sarah und Anna Wimmer radelten die neue Teilstrecke am Radweg Nr. 819 in Ungerndorf.

Der Radweg Nr. 819 liegt an der Route „Vom Schlossgeist zum Himbeergeist“ und am Radweg Nr. 5. Jetzt wurde eine Streckenänderung durchgeführt, um den Radfahrern eine weitere Einkehrmöglichkeit zu bieten.

Auf dem Agrarweg Laa Hagendorf biegt man nun vor Hagendorf Richtung Ungerndorf hinein in die Katastralgemeinde, vorbei am Gasthaus Olschnegger und durch den Ort hindurch zu einem Agrarweg Richtung Kellergasse Fallbach. Dort wird die bisher bekannte Route wie gewohnt weitergeführt.

„Unserem Ort war es schon lange eine Herzensangelegenheit an einen befestigten Weg zum Radfahren bzw. Spazieren gehen angebunden zu sein“Ungerndorfer Ortsvorsteher Thomas Appel

„Unserem Ort war es schon lange eine Herzensangelegenheit an einen befestigten Weg zum Radfahren bzw. Spazieren gehen angebunden zu sein“, freut sich der Ungerndorfer Ortsvorsteher Thomas Appel. Gemeinsam mit der Stadtgemeinde Laa, mit der Gemeinde Fallbach, sowie mit tatkräftiger Unterstützung der Landwirte aus Hagendorf und Ungerndorf konnte ein Stück des Weges mit Asphaltbruch aus den Bauarbeiten der Umfahrung von Laa, hergestellt werden.

Eine besondere Verbesserung für die Radfahrerinnen und Radfahrer ist die Anbindung an eine Gaststätte direkt am Radweg. Viele Informationen, Radkarten und Details zu allen Radwegen im Land um Laa gibt es im Tourismusbüro im Laaer Rathaus und auch unter www.landumlaa.at

Zur Eröffnung bzw. Vorstellung der neuen Radroute gab es in Zusammenarbeit der Stadtgemeinde Laa, dem Tourismusinnovationsverein Land um Laa und der Gesunden Gemeinde einen gemeinsamen Radausflug auf dem neuen Teilstück mit musikalischem Ausklang und einer Jause in Ungerndorf.