Poysdorfer Saurüssel: Botschafter des Weines. Im Saustall des Vino Versums wurde der zehnte Jahrgang präsentiert.

Von Werner Kraus. Erstellt am 04. Februar 2021 (04:19)
Der Poysdorfer Saurüssel Jahrgang 2020 ist aus der Taufe gehoben: Susanne Riegelhofer, Lisa Apltauer mit Timmy, Rainer Oppenauer und Thomas Grießl.
Werner Kraus

Der 10. Jahrgang des neuen Poysdorfer Saurüssels wurde heuer ohne große Präsentation im Reichensteinhof aus der Taufe gehoben. Der alte Saustall im Vino Versum Freigelände war die ideale Kulisse für die Präsentation des Weines.

Ab 1959 wurde der Poysdorfer Saurüssel vom niederösterreichischen Winzerverband als einer der ersten Markenweine vermarktet. Heute zählt der Tropfen zu den traditionsreichsten Weinen Österreichs. Der damalige Winzerverband-Generaldirektor Josef Weißböck, ein Poysdorfer, kannte die Weinriede Saurüssln, welche Namensgeber des Weines ist.

„Der Saurüssel ist neben dem Weinviertel DAC der wichtigste Weinbotschafter der Weinstadt Poysdorf.“ Thomas Grießl, Bürgermeister

2011 wurde nach dem Erwerb der Marke durch die Stadtgemeinde der Relaunch des Saurüssels mit modernem Aussehen durchgeführt. Seither kümmert sich der Verein Poysdorfer Saurüssel mit Obfrau Susanne Riegelhofer um die Pflege dieses Grünen Veltliners.

Bürgermeister Thomas Grießl dankte Susanne Riegelhofer und ihrem Team für die sehr gute Markenpflege, da Riegelhofer der Legende Poysdorfer Saurüssel wieder kräftiges Leben einhauchte. „Der Saurüssel ist neben dem Weinviertel DAC der wichtigste Weinbotschafter der Weinstadt Poysdorf“, ist Grießl überzeugt.

Neu ist dieses Jahr die Homepage für den Saurüssel: Unter www.sauruessel.at sind nicht nur die 15 Saurüsselwinzer zu finden, sondern auch die Saurüssel Radtour, welche über Walterskirchen und Herrnbaumgarten zu den beliebtesten Radrouten rund um Poysdorf gehört. Der Weinmarkt in Poysdorf, derzeit auch für den Weineinkauf geöffnet, ist der wichtigste Marktplatz für den Saurüssel und so gibt es auch gleich einen Link von der Saurüsselhomepage zur Onlinebestellung im Weinmarkt.

Der Wein ist bei jedem der 15 Saurüsselwinzer individuell, eines haben sie aber alle gemeinsam: „Das ist die Leichtigkeit, die Fruchtigkeit und die Sorte Grüner Veltliner“, betont Biowinzer Rainer Oppenauer. Dass der Saurüssel derzeit nur zu Hause genossen werden kann, ist für Bürgermeister Grießl kein Problem: „Das hat aber den Vorteil, dass es beim Verkosten ohne Weiteres auch ein Glaserl mehr sein darf, weil man ja nicht mehr Auto fahren muss.“

Die gemeinsame Verkostung soll allerdings nachgeholt werden, wie Organisatorin Riegelhofer plant: „Wenn es möglich ist, wird das zehnjährige Jubiläum des neuen Saurüssels im Sommer mit einem Open Air fest inmitten der Weingärten gefeiert.“