... Zaubermaus Andreas Fitz?. Fünf Jahre lang trug Andreas Fitz das Trikot des FC Mistelbach – beim Durchmarsch in die 1. Landesliga mit den Meistertiteln 2001 und 2002 war er live dabei.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 24. Mai 2020 (06:43)
Andreas Fitz kickte von 1999 bis 2004 in Mistelbach und später auch in Asparn.
Privat

2015 war beim heute 46-Jährigen, der später auch noch für Asparn kickte und Trainer war, Schluss. Trotzdem ist Fußball weiter ein wichtiger Teil in Fitz‘ Familie: Der ältere Sohn Dominik (20) spielt bei der Austria, der jüngere Daniel (16) in der U16 des FAC. Gut, dass da auch die Mama der beiden „ein kompletter Fußballfan“ ist.

Selbst schwingt der Ex-Kicker heute lieber das Tennisracket, „wenn es geht zwei- bis dreimal die Woche“. Der Fußball ist, wenn dann hobbymäßig, oder wie zuletzt in Corona-Zeiten im heimischen Garten in Langenzersdorf im Einsatz. Beruflich ist Fitz seit 27 Jahren in der Uhrenbranche in der Logistik tätig.