Weingast stürzte auf der Treppe ab. Tödlicher Unfall / Frau wollte ihren Mann anrufen, das Handy läutete vor der Zimmertür.

Von Daniel Kraus. Erstellt am 29. April 2014 (08:57)
NOEN, Bilderbox.com
Foto: Bilderbox.com
Tragisch endete für ein Ehepaar aus Neunkirchen der Frühlingsausflug zur Weintour ins Weinviertel. Gemeinsam mit einem zweiten Ehepaar bezogen sie in einem Poysdorfer Privatzimmer Quartier. Das Ehepaar verbrachte den Abend beim Weintour Opening. Irgendwann ging die Frau zu Bett, der Gatte blieb noch bei der Weintour. Als die Gattin des rund 50-jährigen Mannes gegen 5 Uhr Früh aufwachte und ihren Mann nicht neben sich im Bett vorfand, rief sie ihn am Handy an. Und das Handy läutete gleich vor der Zimmertür.

„Die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen sind in Ordnung“

Beim Hinausgehen sah die Frau, dass ihr Gatte regungslos auf der Stiege lag. „Die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen sind in Ordnung. Die Stiegen sind, genauso wie die Zimmer, alle behördlich abgenommen“, sagt ein Insider. Es dürfte sich um einen schicksalhaften Sturz gehandelt haben, an dem keine Dritten die Schuld tragen. Die sofort gerufene Hilfe konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen.

In Poysdorf herrscht große Betroffenheit. Auch für das junge Gastgeber-Ehepaar ist es eine Situation, die schwer zu verkraften ist. Psychologischen Beistand leistete das Krisen-Interventionsteam des Roten Kreuzes. Christine und Franz Edlinger kamen noch in den Morgenstunden, um die Ehefrau und die Freunde in dieser schweren Stunde zu begleiten. „Gerade in solchen Situationen, in denen man eigentlich machtlos ist, sieht man, wie wichtig derartige Einrichtungen sind“, betonte dankbar die Hausherrin.