Umfahrung Drasenhofen vor Verkehrsfreigabe. Die Umfahrung Drasenhofen als Verlängerung der Nord/Weinviertelautobahn (A5) wird am Samstag für den Verkehr frei gegeben. Das Projekt steht laut Asfinag für höhere Lebensqualität und mehr Verkehrssicherheit auf der Brünner Bundesstraße (B7) im nördlichen Weinviertel.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 03. September 2019 (10:41)
Michael Pfabigan
Foto vom Spatenstich im April 2018

Die Umfahrung Drasenhofen ist fünf Kilometer lang, die Kosten waren mit 50 Millionen Euro veranschlagt. Baubeginn für das Projekt war im April 2018. Die ampel- und kreuzungsfreien Umfahrung soll etwa 1.800 Lkw aus Ortschaften abziehen.

Bei Drasenhofen West ist eine Auffahrt in Richtung Wien und eine Abfahrt in Richtung Drasenhofen errichtet worden. Die neue Umfahrung ist Teil des Asfinag-Netzes und daher vignetten- und mautpflichtig.