Picksüße Sissy-Idylle beim Schlossfestival . Das Schlossfestival Wilfersdorf spielt heuer die Marischka-Operette „Sissy“, die Vorbild für die Verfilmung war.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 03. Juli 2018 (10:38)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

So zuckersüß kann Operette sein: Das Schlossfestival Wilfersdorf spielt heuer die Operette Sissy und knüpft an die Unbeschwertheit der gleichnamigen und ebenfalls zuckersüßen Filme an.

Nicht verwunderlich: Stammt das von Eveline Schloffer inszenierte Stück ja auch aus der Feder von Ernst und Hubert Marischka, die den Stoff Anfang der 1930er-Jahre als Operette geschrieben und Mitte der 1950er-Jahre verfilmt haben.

Nahtlos an die unbekümmerte Art der Sissy-Filme anknüpfen kann Daniela Lehner als Sissy: Rotzig, dickköpfig und herzallerliebst erobert sie das Herz von Franz Josef, smart gespielt von Gerald Reiter.
Wichtigste Person im Leben von Sissy ist ihr Vater Max in Bayern, grandios gespielt von Paul Sieberer. Und alle drei müssen sich gegen die beiden starken Frauenfiguren durchsetzen, die mit ihren Kindern Weltpolitik betreiben wollen: Claudia Dallinger als Franz Josefs Mutter Sophie und Eveline Schloffer als Sissy-Mutter Ludovika.

Sissys Schwester Helene wird von Katrin Fuchs gespielt, Oberst von Lempen als witziger Sidekick von Thomas Weißengruber.

Das Wichtigste für Viele: Schloffer verzichtete bei ihrer Inszenierung auf Schnickschnack und Adaptierungen. Sissy spielt in Possenhofen und Bad Ischl an zwei Tagen Mitte August 1853 und beschreibt diese beiden Tage, als sich das junge Kaiserpaar kennen und lieben lernt. Beim Bühnenbild setzt sie auf Reduzierung und und die imposante Kulisse des Wilfersdorfer Liechtensteinschlosses, bei der Ausstattung auf historische Detailtreue. „Was anderes darf man bei diesem Stück auch nicht machen“, sagt Eveline Schloffer.

Fazit: Leichte Operetten-Sommerkost für Liebhaber der zuckersüßen Kaiseridylle.

Karten & mehr

Weitere Vorstellungen: 5., 6. und 7. Juli, jeweils um 20.30 Uhr, Zusatzvorstellung Sonntag, 8. Juli, 19.30 Uhr.

Infos: www.schlossfestival.at

Jetzt Karten im NÖN-Ticketshop sichern!