Maria Mauser bleibt weiter Leiterin beim Roten Kreuz. Stefan Gahr ist neuer Stellvertreter für die Leiterin der Rot Kreuz-Stelle Wolkersdorf.

Von Christoph Szeker. Erstellt am 22. Januar 2021 (04:05)
Maria Mauser wurde zum vierten Mal zur RK-Ortsstellenleiterin in Wolkersdorf gewählt.
B. Chaloupka

Maria Mauser wurde Ende des Vorjahres bereits zum viertel Mal zur Leiterin der Rot Kreuz-Stelle Wolkersdorf gewählt. Zu ihrem Stellvertreter wurde der junge Stefan Gahr gewählt. Das freut Mauser, denn zuvor wechselten sich ihre Stellvertreter häufig ab.

Stefan Gahr steht Mauser als junger Stellvertreter zur Seite.
B. Chaloupka

Neu ist für die Ortsstelle, dass nun Vertreter der Mitgliedsgemeinden in den Ausschuss gewählt wurden (siehe Infobox). Mauser begrüßt dies insofern, als dass die Vertreter nun auf direktem Weg über wichtige Vorgänge informiert werden können.

Die Pandemie wirkte sich im Vorjahr natürlich auf die zentralen Tätigkeiten des Roten Kreuzes aus: Einerseits mussten Angebote wie das betreute Reisen, die Lernhilfe und die Erste-Hilfe-Kurse gestrichen werden. Andererseits hatten die RK-Mitglieder mit den Corona-Tests neue Herausforderungen zu bewältigen.

Die Zahl der Ausfahrten belief sich im Vorjahr, wie schon 2019, auf rund 5.500. Auch wenn während des 1. Lockdowns viele Ambulanz-Transporte ausgefallen sind, so kamen Transporte von Corona-Patienten hinzu. Viele der aufgeschobenen Behandlungen und Operationen werden nun allerdings nachgeholt. Mauser berichtet von zahlreichen Transporten wegen Augen- oder Knieoperationen.

Erfreulich ist für Mauser, dass die Spenden im Krisenjahr stark angestiegen sind. „Die Leute haben unsere Arbeit wertgeschätzt“, sagt die Ortstellenleiterin dazu.

Für den 30. Jänner plant die Ortsstelle des Roten Kreuzes eine Blutspenden-Aktion in der Sporthalle der Volksschule.