Leo Göstel radelt für guten Zweck. Zwentendorfer Leo Göstel radelt diesmal für das Caritas Hospiz in Mistelbach.

Von Susanne Bauer. Erstellt am 19. Juli 2021 (04:26)
440_0008_8124729_mis28su_leo_goestl_radelt_fuer_guten_zw.jpg
Mit diesem Mountainbike ist Leo Göstel drei Tage rund um den Dachstein unterwegs, um diesmal Spenden für das Caritas Hospiz in Mistelbach zu sammeln.
Göstel

Leo Göstel wurde in Zwentendorf geboren, besuchte hier und in Asparn die Schule und machte in der Mistelbacher Molkerei eine Lehre. Er blieb zwar in der Branche, wechselte aber die Firma und ging Jahre später in leitender Position in Pension.

Seither übt er sein Hobby des Mountainbikens mit Leidenschaft aus. Vor fünf Jahren kam Leo Göstel bei einer Mountainbike-Radtour auf dem Großglockner die Idee, dass er doch mit seinem Hobby auch etwas Gutes tun könne. Somit war die Rad-Spenden-Tour ins Leben gerufen.

Stolz ist der Mountainbiker auf seine vielen Touren, denn neben der Großglockner Hochalpenstraße, die er bereits zehnmal erradelt hat, bezwang er auch die Kitzbüheler Streif, das Kitzbüheler Horn aber auch die Nockalmstraße, den Loiblpass und noch viele andere verschiedene Touren mehr.

In drei Tagen rund um den Dachstein

Seine Spenden-Touren werden von 50 bis 60 Firmen unterstützt, daher konnte er in den vergangenen Jahren bereits 35.000 Euro erradeln, welche dem Verein BBA in Laa zugutekamen. Heuer plant Göstel unter dem Titel „Mit dem Rad in drei Tagen rund um den Dachstein“ eine weitere Rad-Spenden-Tour. Wetterabhängig startet er im Juli oder August und wird dabei von einem Freund mit dem Rad begleitet.

Die Spenden kommen diesmal der Caritas Hospiz – Hospizbegleitung Mistelbach zugute. Neben Firmen, für die Göstel auch gerne Werbung macht, gibt es die Möglichkeit, dass private Personen dieses Rad-Spendenprojekt unterstützen.