Lions Club Biedermannsdorf: Um rasche Hilfe bedacht

Erstellt am 22. Juni 2022 | 05:25
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8393179_mod25bied_einladung_zum_sommerfest.jpg
Präsident Herwig Steinbrugger (l.) und Gottfried Hofbauer (r.) freuen sich auf die Feier am 25. Juni im Perlashof und am Platz vor der HLW Biedermannsdorf.
Foto: JJ
Vor 25 Jahren formierte sich der Lions Club Biedermannsdorf. Am 25. Juni wird gefeiert.
Werbung

Lions-Präsident Herwig Steinbrugger und Gottfried Hofbauer werfen einen Blick zurück in die Lions-Geschichte von Biedermannsdorf. „Unser Patenclub war Perchtoldsdorf, der erste Präsident Otti Schwarz“, schildert Steinbrugger.

„Unser Schwerpunkt liegt aber nach wie vor auf rascher, persönlicher und unbürokratischer Hilfe“

Waren es 1997 noch zehn Mitglieder, so sind diese auf 25 angewachsen. „Unser Schwerpunkt liegt aber nach wie vor auf rascher, persönlicher und unbürokratischer Hilfe“, sagt Steinbrugger. Ein weiterer Schwerpunkt der Lions Biedermannsdorf liegt auf der Missbrauchsprävention, hierzu ist man mit eigenen Programmen in den Volksschulen von Laxenburg, Biedermannsdorf und Achau unterwegs. Auch für ukrainische Flüchtlinge haben die Lions geholfen, in der Gemeinde Wohnungen bereitzustellen. Freuen würden sich die Lions nicht nur über Spenden, „sondern auch über neue Mitglieder“, sagen beide unisono.

Werbung