Mutter rief um Hilfe: Sohn beschäftigte wieder Polizei. Die Exekutive war Anfang Juni schon einmal zur gleichen Adresse ausgerückt.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 03. Juli 2019 (04:34)
APA (Themenbild)
Mann wehrte sich gegen Festnahme

Ende Juni erstatte eine Frau am späten Nachmittag bei der Bezirksleitstelle Mödling Anzeige, da ihr amtsbekannter Sohn sie seit den frühen Morgenstunden am Telefon terrorisiere. Außerdem bedrohe er Personen, von denen er annahm, sie wollten sein Haus in Achau betreten.

Bereits Anfang Juni sorgte dieser Mann für einen Polizeieinsatz. Damals hatte er einen Mann in seinem Haus mit einer Eisenstange geschlagen. Als die Beamten den Mann festnehmen wollten, bedrohte dieser die Polizisten mit einer Softgun-Pistole. Nicht nur die beiden Außendienststreifen „Wiener Neudorf 1“ und „Wiener Neudorf 2“ machten sich auf den Weg nach Achau.

Das Bezirkspolizeikommando Mödling verständigte auch die Landesleitzentrale, die eine Gruppe des Einsatzkommandos Cobra nach Achau sandte. Polizei- und Kriminaldienststreifen übernahmen die Sicherungsmaßnahmen rund um den Einsatzort.

Heftige Gegenwehr bei der Festnahme

Der Mann konnte von den Spezialkräften im Garten seines Einfamilienhauses lokalisiert und festgenommen werden.

Der Tobende leistete heftig Gegenwehr und wurde schlussendlich in die Polizeiinspektion Laxenburg gebracht; ein Vortest zeigte erheblichen Alkoholisierungsgrad. Der Mann wurde ins Spital eingeliefert und bei der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt sowie der Bezirkshauptmannschaft Mödling angezeigt.