Corona-Zahlen im Bezirk Mödling bleiben gering. „Positive“ und 7-Tage-Inzidenz gegenüber der Vorwoche fast unverändert.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 15. Juni 2021 (07:23)
Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Kichigin, Shutterstock.com

Die Zahlen, die die Bezirkshauptmannschaft Mödling am Montagnachmittag meldete, sind nach wie vor erfreulich: Im Bezirk Mödling waren 15 Corona-Positive (-1 gegenüber Montag der Vorwoche) registriert, darunter ein 20-jähriger Mödlinger, bei dem die Delta-Variante nachgewiesen werden konnte. Der junge Mann ist mittlerweile am Weg der Besserung, wo er sich angesteckt hat, konnte noch nicht nachvollzogen werden. 49 Absonderungen (+13) waren aufrecht.

Alles in allem haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krisenstabes der Bezirkshauptmannschaft Mödling seit Beginn der Aufzeichnungen 6.580 Corona-Erkrankte (115.790 Tests) erfasst und 29.028 Absonderungsbescheide erlassen. Bislang sind 117 Personen (+/-0) aus dem Bezirk Mödling mit oder an Corona verstorben.

Und auch die 7-Tage-Inzidenz (Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner) spricht eine erfreuliche Sprache: sie lag bei 5 und somit deutlicher niedriger als bei den Nachbarn Wien (30,7) und Baden (23,2).