Aus für Fitness-Studio. Hobbysportler fassungslos / „LifeStyle Ladies“ nur noch in Mödling. Mitglieder sammeln Unterschriften und wollen kündigen.

Von Alina Burlacu. Erstellt am 14. Mai 2014 (07:29)
NOEN
GUNTRAMSDORF / Seit rund zwei Jahren gibt es in Guntramsdorf das Fitnessstudio „LifeStyle Ladies“. Nun soll der Standort aufgelassen werden. Mitglieder starten daher eine Aktion gegen die Schließung – inzwischen konnten 30 Unterschriften gesammelt werden.

„Diese Woche findet hier das letzte Training statt, nächste Woche dann schon in Mödling“, bestätigt Trainer Marius Uhl auf NÖN-Nachfrage. Auch aus der Zentralle der CVS-Franchise GmbH wurde dies bestätigt. Grund sei der Vermieter, nähere Angaben wurden jedoch nicht gemacht.

Inzwischen gibt es in Guntramsdorf rund 300 Mitglieder und nicht allen Ladys, die hier trainieren, passt die Übersiedlung nach Mödling. Sie seien auch nicht rechtzeitig davon in Kenntnis gesetzt worden, wie Monika Hobek-Zimmermann berichtet: „Wir wurden mittels Aushang letzte Woche informiert.“ Abgesehen davon würde sich das Pendeln nicht auszahlen, schließlich werben die Inhaber mit der Kürze des Trainings: „Mit nur 15 Minuten Power-Plate-Training erreichst du mehr als mit 1,5 Stunden schweißtreibendem Training im Fitnesscenter.“

Viele wollen kündigen

„Wir haben einen unbefristeten Vertrag, der erst nach Ablauf eines Jahres gekündigt werden kann. Alle, mit denen ich gesprochen habe, werden kündigen“, so Hobek-Zimmermann.

Die Initiatorin der Unterschriftenaktion, Elfi Schremser, erhielt am Montag einen Brief der Betreiber. „Mangels Einigung zwischen der Guntramsdorfer Behörde und unserem Vermieter, wird der Mietvertrag (...) nicht mehr fortgesetzt“, heißt es darin. „Warum werden keine anderen Räumlichkeiten in Guntramsdorf gesucht?“, fragen sich Hobek-Zimmermann und Schremser. Bis Redaktionsschluss hat das Studio keine Stellungnahme abgegeben. Guntramsdorfs Pressesprecher Alexander Handschuh: „Uns ist nichts bekannt, dass es auf irgendeine Art und Weise ein offenes Verfahren gäbe. Es wurde mit der Gemeinde keinerlei Kontakt aufgenommen.“