Gutscheine für den Einkauf in Gumpoldskirchen. Gemeinde stützt lokale Betriebe, plant Gratis-Coronateststrecken und startet „Generationenhaus“.

Von Andrea Rogy. Erstellt am 26. Januar 2021 (03:23)
Bürgermeister Ferdinand Köck überlegt, Gratis-Covid-Tests anzubieten.
Peischl

Bürgermeister Ferdinand Köck, ÖVP, blickt trotz Krise zuversichtlich ins neue Jahr. Zwar musste die Neugestaltung der Anton Wagner-Gasse auf heuer verschoben werden, die Detailprojekte rund um das Generationenhaus liegen aber im Zeitplan.

Für die Straßen-Renovierung wurden ursprünglich 250.000 Euro angesetzt, zusätzlich waren 100.000 Euro für notwendige Tiefbauarbeiten und den Wasserleitungsbau vorgesehen. „Wir wollten vor der Umgestaltung eine Befragung der Anrainer durchführen, dabei wäre es darum gegangen die optimale Gestaltung zu finden“, hofft Köck, dass die zur Lösungsfindung notwendigen Treffen und Versammlungen bald persönlich durchführbar sind. Dabei werden Baumpflanzungen ebenso Thema sein wie die optimale Setzung der Hausausfahrten.

Generationenhaus

Wir wollen die Wertschöpfung im Ort halten. Bürgermeister Ferdinand Köck

vor Spatenstich

Weitergeführt wird das Großprojekt am Areal der ehemaligen „Landwirtschaftlichen Fachschule“. Der Spatenstich für das Generationenhaus samt Kindergarten, „Betreutem Wohnen“ und Probenräumen stehe laut Ortschef bevor, man müsse nur noch einen gemeinsamen Termin mit der Führung des Bauträgers der „WETgruppe“ finden.

Die Namensfindung für das Bauvorhaben, das im Ort auch als „Projekt Obstgarten“ bekannt ist, soll virtuell ablaufen. „Wir werden die Bewohner dazu aufrufen, Ihre Ideen und Vorschläge über das Internet abzugeben.“ Die Entscheidung über den Namen wird dann eine Jury, in der Vertreter aller Parteien vertreten sein werden, treffen.

Die Absegnung des Mega-Projektes im Herbst hat auch alten Ideen rund um ein neues Gemeindezentrum neuen Auftrieb gegeben. Der Startschuss für Planungen, die auch den Bereich „Junges Wohnen“ umfasst, ist mit der Einsetzung eines Arbeitskreises unter Leitung von Vizebürgermeister Jörgen Vöhringer, ÖVP, erfolgt.

Als akute Maßnahme gegen die Krise hat Gumpoldskirchen eine Aktion zur Unternehmensförderung durchgeführt. „Jeder Haushalt hat vor Weihnachten einen Gutschein über zehn Euro erhalten, der in Betrieben, Heurigen und Geschäften im Ort eingelöst werden kann“, erzählt Köck. So sollen die örtlichen Betriebe unterstützt und die Wertschöpfung im Ort gehalten werden. 1.900 Haushalte wurden beschenkt, die Resonanz sei gut: „Die Aktion wurde sehr positiv aufgenommen.“

Zur rascheren Überwindung der Pandemie schweben dem Ortschef regelmäßige kostenlose Testmöglichkeiten vor, bis die Impfungen zu greifen beginnen: „Wir überlegen, wöchentliche Testmöglichkeiten anzubieten.“