Pyrovandalen hatten Radarkasten im Ortsgebiet im Visier. Am Sonntagabend schreckten ein Knall samt Blitz die unmittelbaren Anrainer der Radarbox an der B11 in Hinterbrühl (Bezirk Mödling) auf...

Von Christoph Dworak und Redaktion APA. Erstellt am 02. September 2019 (09:52)
FF Hinterbrühl

Ein pyrotechnischer Gegenstand war regelrecht in die Verglasung des Radarkastens auf der B11 in Höhe des SPAR-Markts geschossen. Die FF Hinterbrühl rückte unter der Leitung von Kommandant Franz Sittner aus, die Polizei ermittelt.

Update

Die Polizei ist rasch auf die Spur der Beschuldigten gekommen. Zwei von ihnen wurden nach Angaben vom Montag bereits einvernommen und waren geständig. Ein Zeuge hatte entscheidende Hinweise gegeben.

Ein Zeuge machte die Polizei auf zwei Autos aufmerksam. Eines dieser Fahrzeuge wurde noch im Nahbereich des Vorfalls angehalten. Ein 22-jähriger Wiener und eine 19-Jährige aus dem Bezirk Mödling gaben die Beschädigung zu. Beteiligt gewesen sein soll zudem ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Mödling.

Zum Motiv für die Tat lagen noch keine Angaben vor. Es entstand erheblicher Sachschaden, ließ die Landespolizeidirektion Niederösterreich wissen. Die Beschuldigten werden der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt.