Mehrfacher Handtaschenraue: 23-Jähriger in Haft. Unter dem Verdacht des mehrfachen Handtaschenraubs in Niederösterreich ist ein 23-Jähriger in Wiener Neustadt in Haft. Nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ wurde auch ein mutmaßlicher Komplize (20) ausgeforscht. Beide Männer waren geständig.

Von Redaktion APA. Erstellt am 27. Oktober 2014 (12:55)

Als Duo sollen die Beschuldigten aus Serbien am 21. August nahe dem Landesklinikum in Baden einer 68-jährigen Frau die Handtasche entrissen haben. Das Opfer wurde dabei verletzt. Dem 23-Jährigen wird zur Last gelegt, vom 25. August bis 17. September zwei weitere derartige Raubüberfälle in Ebreichsdorf (Bezirken Baden) und Mödling verübt zu haben. Eine 81-jährige Frau wurde dabei ebenfalls verletzt.

Der Mann soll außerdem in Maria Enzersdorf (Bezirk Mödling) und Mödling sowie in Pottendorf (Bezirk Baden) abgestellte Handtaschen und in einem unbeobachteten Moment die Handkasse eines Geschäftes gestohlen haben. In Guntramsdorf (Bezirk Mödling) raubte er aus dem Auto einer 59-Jährigen die Handtasche und flüchtete mit einem Pkw. Als das Opfer den Verdächtigen anhalten wollte, fuhr dieser auf die Frau zu. Sie verletzte sich beim Sprung zur Seite.

Nicht zuletzt soll sich der Verdächtige in einem Hotel in Mödling eingemietet und die Rechnung nicht beglichen haben. Ein Fall von Tanken ohne zu bezahlen in Brunn am Gebirge (Bezirk Mödling) wird ihm ebenfalls angelastet.