Badeteich-Besuche heuer nur für Einheimische. Schwimmteiche wie Kahrteich, der Ozean oder der Laxenburger Badeteich sind für Auswärtige heuer geschlossen.

Von Michelle Schüller und Judith Jandrinitsch. Erstellt am 23. Mai 2020 (05:13)
Symbolbild
Symbolbild

Karin Zopf und ihr Mann wohnen in Mödling und sind schon seit Jahren leidenschaftliche Badeteichbesucher in der Umgebung. Und einmal mehr macht das Coronavirus einen Strich durch die Rechnung. Bei den Teichen wird es eine beschränkte Nutzungsmöglichkeit geben, was bei Zopf die Frage aufwirft, ob das nicht den Gleichheitsgrundsatz verletzt. Absagen für Badeteich-Karten kamen von drei Gemeinden.

Robert Weber, SPÖ-Bürgermeister von Guntramsdorf, erklärt: „Wir haben aufgrund der Corona-Maßnahmen eine limitierte Anzahl an Saisonkarten für unsere Teiche und uns für einen gestaffelten Verkauf entschieden. Bis 22. Mai können Guntramsdorfer die Karten erwerben.“ Ab 25. Mai sei der Saisonkartenverkauf auch für Bürger anderer Gemeinden möglich. Außerdem gibt es „für die Badesaison 2020 einen Vorverkauf von Streifenkarten, welche drei Eintritte inkludieren“, berichtet Weber.

Wiener Neudorfs Bürgermeister Herbert Janschka, ÖVP, stellt im NÖN-Gespräch die verzwickte Situation dar. „Die Gemeinde hat 10.000 Einwohner, wovon normalerweise 2.000 Personen den Kahrteich besuchen. Aufgrund der Covid-19-Maßnahmen dürfen nur 600 Besucher die Teichanlage betreten. Das bedeutet, dass für 94 Prozent der Neudorfer kein Eintritt möglich sein wird. Da ist es für mich klar, dass ich meinen Gemeindemitgliedern den Vorzug gebe.“ Dazu kommt, dass es rund um den beliebten Teich fast keine Parkplatzmöglichkeiten gibt, was den Zutritt weiter schwierig macht.

Dass 2020 ein Ausnahmejahr ist, darauf weist aus Laxenburgs Bürgermeister David Berl, ÖVP hin und macht klar: „Ich bin als Bürgermeister dazu verpflichtet, alle Maßnahmen einzuhalten. In erster Linie hat die Bevölkerung von Laxenburg ein Anrecht auf den Badeteich. Wenn man sieht, es bleiben Kontingente über, kann man weitere Badeteichkarten freigeben.“