Ein Trio hat die Chance bei Starmania. Drei Talente aus dem Bezirk Mödling stehen in Liveshows.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 24. Februar 2021 (03:23)
Rebecca Rapp aus Hinterbrühl ist mit dabei.
ORF/Hans Leitner

Exakt vor 18 Jahren trug sich Michael Tschuggnall als Erster in die „Starmania“-Siegerliste ein, am Freitag um 20.15 Uhr startet in ORF1 die fünfte Staffel der Musik-Castingshow.

Daniel Götz aus Perchtoldsdorf.
ORF/Hans Leitner

Von 1.700 Bewerberinnen und Bewerbern haben es 200 bis zum Live-Casting geschafft, 64 sind bei „Starmania 21“ dabei, darunter auch drei Talente aus dem Bezirk Mödling: Rebecca Rapp (30), Vocal Coach, Sängerin, Texterin und Produzentin aus Hinterbrühl, Daniel Götz (20), Web-Developer aus Perchtoldsdorf und Stephanie Schnauer (27), Barkeeperin aus Wiener Neudorf.

Sie alle können sich am Freitag noch entspannen, sie stellen sich erst in den Shows im März der Jury mit Echo-Preisträger Tim Bendzko, Amadeus-Preisträgerin Ina Regen und FM4-Moderatorin und Autorin „Fiva“ Nina Sonnenberg. In den ersten vier „Starmania“-Ausgaben rittern je 16 Kandidatinnen und Kandidaten um jeweils acht Tickets für die nächste Runde.

Daniel Götz’ Oma hat ihn zur Teilnahme animiert. Damit, dass er jetzt tatsächlich in der Show mit dabei ist, habe er „gar nicht gerechnet, weil ich mit meinem Casting nicht 100 Prozent zufrieden war – aber ich glaube, ich konnte zeigen, was meine Stimme kann“.

Stephanie Schnauer aus Wiener Neudorf.
ORF/Hans Leitner

Stephanie Schnauer freut sich, sich „musikalisch entfalten zu können. Ich habe ‚Starmania‘ geliebt, für meine Schwester und mich war die Show immer ein absolutes Highlight“.

Für Rebecca Rapp ist die Show „meine Chance, wieder auf eine Bühne zu kommen. Ich habe richtig Lust darauf, mich so zu präsentieren wie ich bin. Ich möchte hier von Show zu Show denken und gar nicht zu große Erwartungen haben“.