Keine FPÖ mehr in Maria Enzersdorf

Doris Wischenbarth (54) tritt überraschend aus der FPÖ aus.

Erstellt am 07. Februar 2017 | 19:52
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
doris-wischenbarth
Doris Wischenbarth
Foto: FPÖ

Die aktuell einzige FPÖ-Mandatarin im Maria Enzersdorfer Gemeinderat habe die Entscheidung nach „Entwicklungen in der Ortsgruppe getroffen". Der Trend sei „in Richtung eines extrem frauenfeindlichen Verhaltens gegangen", erklärt Wischenbarth.

Sie sei von einem Großteil der männlichen FPÖ-Mitglieder bei Zusammenkünften verbal attackiert worden, die ihr noch dazu vorgeworfen hätten, sie hätte „allem automatisch zugestimmt. Ich wurde regelrecht gemobbt".

Bezirksparteiobmann Nationalrat Christian Höbart ist enttäuscht: „Wir wachsen momentan stark, leider ging das in diesem Fall in die falsche Richtung.“