Rasche Hilfe für Erdbebenopfer in Kroatien. Alexandra Kommer, Pastoralassistentin der Herz-Jesu-Pfarre Mödling, hat zu einer spontanen Hilfsaktion für die Erdbebenopfer in Kroatien aufgerufen. Und die Perchtoldsdorfer "Night Monster"-Biker haben schon erste Hilfsgüter ins Krisengebiet geschickt.

Von Red. Mödling. Erstellt am 07. Januar 2021 (18:40)
Auch die Perchtoldsdorfer Motorradfreunde "Night Monster" haben Sachspenden gesammelt.
Night Monster

"Die Menschen flüchten in ihre Autos, die vor ihren Häusern stehen. Aus Angst vor Plünderungen verlassen sie ihr zerstörtes Heim nicht, sondern kampieren in menschenunwürdigen Bedingungen vor ihren Häusern", beschreibt Kommer die dramatische Lager der Überlebenden: "In den Lebensmittelgeschäften gibt es nichts zu kaufen, da sie eingestürzt sind." Gemeinsam mit dem gebürtigen Kroaten Mladen Matosevic, Chef des Transportunternehmens Mels in der Friedrich Schiller-Straße hat Kommer die Hilfsaktion "Die Erde bebt" für das Gebiet Petrinje gestartet und bittet um Sachspenden. Besonders benötigt werden Decken, Abdeckplanen, Zelte, Winterbekleidung in allen Größen, Hygieneartikel, Windeln, Babynahrung, haltbare Lebensmittel. Verladen wird alles am Samstag zwischen 10 und 18 Uhr im Hof der Pfarre.

Infos: Alexandra Kommer 0650/613 06 74, alexandra.kommer@katholischekirche.at

Hilfe für Kroatien kommt auch aus Perchtoldsdorf. Die Perchtoldsdorfer Motorradfreunde „Night Monsters“ freuten sich nach einem Aufruf von Clubpräsident Karl Schlager via Sozialer Medien über überwältigendes Echo. So machten sich am Feiertag vier Pkw und ein Kleinbus mit Hilfsgütern jeglicher Art auf den Weg nach Graz, die dort den überregionalen Organisatoren, dem Motorradclub "Teratorn Austria", zum weiteren Transport übergeben wurden. Schlager sagte allen Spendern "ein herzliches Danke für die rasche und großzügige Unterstützung dieser privat aufgestellten Aktion".