Holzhaufen in Flammen. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die Freiwillige Feuerwehr Biedermannsdorf zu einem Brand auf einem unbebauten Grundstück alarmiert.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 29. Juli 2019 (11:31)

Nur vier Minuten nach der Alarmierung am Freitag um 2.09 morgens traf die Freiwillige Feuerwehr Biedermannsdorf mit Einsatzleiter Kommandant Bernhard Tröszter in der Josef Bauer Straße ein.

Auf einem unbebauten Grundstück hatte ein großer Holzhaufen Feuer gefangen, die Flammen schlugen hoch, der Funkenflug war stark. Die FF Biedermannsdorf begann sofort damit, die Wiese im hinteren Bereich zu kühlen, um ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Wohnhäuser zu verhindern. Die eigentlichen Löscharbeiten führte ein Atemschutztrupp durch.

Nach rund einer Stunde konnte „Brand aus“ gegeben werden und die Feuerwehrmänner begannen mit den Aufräum-  und -Reinigungsarbeiten. Gegen 04:30 Uhr morgens waren alle Arbeiten abgeschlossen und die Einsatzkräfte rückten wieder ein. Die Polizei führt zur Zeit  Ermittlungen zur Brandursache durch.