"Eingerauchter" Autofahrer flüchtete vor Polizei. Auf Bitte der niederösterreichischen Polizei haben Wiener Beamte am Sonntagabend nach einem jungen Mann gesucht, der unter Drogeneinfluss mit seinem Auto gefahren sein soll.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 25. November 2019 (11:49)
Symbolbild
Von Jaromir Chalabala, Shutterstock.com

Der 24-Jährige hatte bei einer Familienfeier bei Breitenfurt randaliert und war dann losgefahren. Bei der Anhaltung lief er davon und versenkte eine kleine Menge Drogen durch ein Kanalgitter.

Angefangen hatte alles, als der Beschuldigte bei der Feier "ausgerastet" sei, dabei seien aber keine strafrechtlich relevanten Handlungen gesetzt worden. Da Hinweise vorlagen, der Mann fahre unter Drogeneinfluss Auto, machte sich die Polizei dennoch auf die Suche. An seiner Wohnadresse am Alsergrund war der 24-Jährige noch nicht eingetroffen, die Polizisten entdeckten ihn jedoch in seinem Auto, berichtete Sprecher Paul Eidenberger. Er sei zu schnell gefahren und habe zumindest in einem Fall einen Fußgänger auf einem Schutzweg gefährdet.

Bei der Anhaltung machte er auf die Beamten einen verwirrten Eindruck, und während er zunächst kooperiert hatte, stieß er plötzlich einen Polizisten, der ihn durchsuchen wollte, zur Seite und rannte davon. "Während der Flucht entsorgte er Suchtmittel - vermutlich Cannabis - in einem Kanal", sagte der Sprecher. Der 24-Jährige wurde schließlich in einem Lokal festgenommen. Der Verdacht, dass er Drogen konsumiert hatte, bestätigte sich bei der Untersuchung durch einen Amtsarzt.