Handymast bei Sportplatz. Andreas Linhart: „ Der Gemeinderat fasste den Beschluss im März 2014 einstimmig.“

Erstellt am 21. April 2015 (09:39)
NOEN, Erwin Wodicka
Handymast

Aufregung herrscht wegen eines geplanten Handymastes beim Brunner Sportplatz: Hier soll im Zuge der Erweiterung des Sportplatzes ein über 30 Meter hoher Sendemast errichtet werden. Nun haben Gegner desselben eine Unterschriftenaktion ins Leben gerufen.

Sie wollen die Errichtung verhindern. Ortschef Andreas Linhart, SPÖ, versteht die Aufregung nicht: „Das ist alles nicht neu, es wurde im März 2014 ein einstimmiger Gemeinderatsbeschluss gefasst, A1 den Grund zur Verfügung zu stellen.“

Zudem sei so ein Mast nicht bewilligungspflichtig, die Gemeinde könne da also gar nichts machen: „Die Gegner haben ja auch Handys.“ Wenig Begeisterung zeigt Hans Zeiner, ÖVP, Ortschef von Maria Enzersdorf: „Dieses Wahrzeichen wird weithin sichtbar sein.“