In Biedermannsdorf wurde himmlisch gekocht. Aus dem Gourmet-Treff wurde ein Charity Gourmet Dinner zugunsten des Sterntalerhofs im burgenländischen Kitzladen.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 08. Februar 2020 (03:12)
Ingrid Lowatschek (l.) , Christian Dungl (M.), Direktorin Brigitte Schmid (2.v.r.) und Sterntalerhof-Geschäftsführer Harald Jankovits (r.) mit den beiden Schülerinnen, die die Ehrengäste vor dem Gourmetdinner begrüßten.
Jandrinitsch

Ein krankes Kind ist eine Herausforderung für die ganze Familie, deshalb reicht es nicht, nur dem Kind zu helfen, auch Eltern und Geschwister müssen in die Therapie mit einbezogen werden.

Diesen therapeutischen Ansatz von Peter Kai verfolgt der Sterntalerhof mit Geschäftsführer Harald Jankovits weiter, denn nach wie vor sind Familien überfordert und drohen auseinanderzubrechen, wenn ein Kind schwer erkrankt. Und weil das Kinderhospiz bis heute keine finanzielle Unterstützung bekommt, weder vom Land Burgenland noch vom Bund, ist eine starke Zivilgesellschaft dafür eingesprungen und hat Netzwerke geknüpft, die auch von der HLW Biedermannsdorf unterstützt werden.

Treibende Lehr-Kraft dahinter ist Christian Dungl, der mit den ersten Projekten unter dem Motto „Jugendliche helfen Jugendlichen“ im Gegenstand Kulturtouristik begann, „gelerntes Theoriewissen in praxisnahe Projekte umzusetzen und dabei etwas Positives zu bewirken“, wie Dungl sagt. Positiv motiviert waren daher auch die Schülerinnen und Schüler der 3AF, die am Mittwochabend zeigten, was sie konnten: Projekte präsentieren, kochen und servieren. Und das alles auf einem Niveau, das mindestens fünf Sterne verdient.

Broccoli-Cremesuppe, Entenbrust und Marillenknödel, passende Weinbegleitung inklusive, das lockerte auch die Spendenbereitschaft der Eltern, die gekommen waren, um zu sehen und zu schmecken, was die Kinder in drei Jahren alles gelernt haben.

Der Abend brachte jedenfalls das Rekordergebnis von 2.070 Euro, was Harald Jankovits, der persönlich anwesend war, sehr freute.

Die 3AF will auf jeden Fall ins Burgenland fahren, um den Sterntalerhof persönlich zu besuchen. Ein Sponsor für die ÖBB-Postbusfahrt konnte dafür schon gefunden werden.