Am Freitag öffnet das Mödlinger Stadtbad. Mehr Personal, Sicherheitsabstände, nur Tagestickets, keine Sauna, weniger Gäste – das Freizeitzentrum im Corona-Betrieb.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 27. Mai 2020 (05:22)
Die Stadtbadsaison 2020 beginnt unter völlig anderen Vorzeichen.
Kraus

Am Freitag um 9 Uhr geht’s wieder los, die etwas andere Stadtbad-Saison beginnt. Aktuell ist das Team noch damit beschäftigt, das Freizeitareal auf die geltenden Sicherheitsrichtlinien hinzutrimmen, berichtet Friedrich Panny, SPÖ, als zuständiger Stadtrat. Etwa 840 Gäste wird man unterbringen können, an gewöhnlich ausverkauften Tagen waren es an die 1.800.

Für die Kontrolle ist zusätzliches Personal im Einsatz, alleine der Betrieb der Wasserrutsche wird eine Herausforderung werden, glaubt Panny.

Ein- und Ausgänge sind wie gewohnt in der Badstraße und der Goethegasse möglich, auf einer Anzeigetafel wird zu sehen sein, wie viele Plätze noch frei sind. Diese Information wird auch auf der Homepage abrufbar sein, ergänzte Panny.

Fix ist auch, dass „die Sauna im Grünen aufgrund der Abstandsregeln und Sicherheitsmaßnahmen gesperrt bleibt“ und „heuer nur Tageskarten verkauft werden. Dadurch können wird genau sagen, wie viele Gäste sich im Bad befinden“.

Die Besitzer von Saisonkarten erhalten entweder ihr Geld zurück oder das Jahresticket wird auf 2021 „übertragen“.

Bürgermeister Hans Stefan Hintner, ÖVP, heißt „alle Erholungssuchenden in Mödling herzlich willkommen. Bei uns gibt es keinen Zaun um Badeteiche wie oder nur Tickets für Einheimische wie in anderen Gemeinden. Wir freuen uns über jeden zahlenden Badegast“.