Eislaufplatz in Mödling öffnet am 24. Dezember. Aktuell laufen die Eismeister am Mödlinger Eislaufplatz zu Höchstformen auf. Denn am Weihnachtstag, 24. Dezember, soll zur Freude der Kinder spätestens ab 13 Uhr Eislaufen möglich sein.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 17. Dezember 2020 (08:54)
Haustechniker Rene Maxa, Stadtrat Fritz Panny und Abteilungsleiter-Stellvertreter Franz Ofner-Winkler überzeugen sich vom Voranschreiten der Eis-Arbeiten.
Judith Jandrinitsch

Infrastruktur-Stadtrat Fritz Panny, SPÖ, macht sich selbst ein Bild am Eislaufplatz. Es schaut schon fertig aus, doch der Schein trügt, es fehlen noch einige Schichten Eis, bis der Platz von Privatpersonen und Vereinen zu benutzen ist. 

Doch er versichert: "Bis am 24. Dezember ist der Platz fertig. Erst war vorgesehen, dass wir um 13 Uhr aufsperren, doch jetzt überlegen wir, ob wir nicht schon am Vormittag aufmachen." Entlastet werden sollen so die Eltern, die sich ja noch um einige Dinge kümmern müssen", sagt Panny. Es ist auch bereits klar geregelt, wie viele Personen aufs Eis dürfen: Es sind 160. Zur Kritik, warum der Eislaufplatz nicht schon früher öffnet, sagt Panny: "Es hat erst jetzt Änderungen bei den Covid-Vorgaben gegeben, die es uns möglich machen, aufzusperren. Wir fallen mit unserem Eislaufplatz nicht unter Sportstätte, sondern unter Freizeiteinrichtung, hier hat es erst kürzlich Änderungen in den Bestimmungen gegeben, die ein Aufsperren möglich machen."

Eines bleibt aber: Eine Anzeigentafel informiert darüber, wie viele Personen schon in der Anlage sind, Essen mitnehmen ist verboten, auch das Buffet bleibt zu. "Wir werden auch im Freien die Möglichkeit schaffen, sich die Eislaufschuhe anzuziehen. In der Garderobe ist der Mindestabstand einzuhalten, ist das nicht möglich, dann muss eine Maske getragen werden", sagt Panny. Das Aufsichtspersonal wird dazu angehalten, zu schauen, dass die Regeln auch eingehalten werden.