Diebe plündern Spenden-Box. Einbrecher klauen dem Shakespeare-Ensemble Mödling Geld für „Ärzte ohne Grenzen“.

Von Gaby Schätzle-Edelbauer. Erstellt am 23. Juli 2014 (07:26)
NOEN
Michaela Semeliker findet am Nachmittag die Tatwaffe, die zwei Teile einer Messerklinge und das säuberlich in den Besteckkasten (hinten) geräumte abgebrochene Messer.Schätzle

MÖDLING / Niederträchtiger und dreister geht es ja nun wirklich nicht mehr! Als am Samstagnachmittag die Catering-Verantwortliche des Mödlinger Shakespeare-Theaters Michaela Semeliker den Buffetraum in der Sala Terrena im Gemeindeamt betritt, um dort die Speisen für die Abendvorstellung im Konzerthof vorzubereiten, traut sie ihren Augen nicht.

Mehrere Geldrollen fehlten

Bei der Theke ist Schmutz, so als hätte der Wind bei offener Tür Ruß und Staub hingeweht. Bei näherem Hinschauen entdeckt sie: In ihrer Kleingeldlade fehlen mehrere Geldrollen (rund 200 Euro) – und noch schlimmer – die Spendenbox, in der bei jeder Vorstellung Münzen und Scheine zugunsten der Aktion „Ärzte ohne Grenzen“ gesammelt wurden, ist leer.

Geschätzte 400 Euro für den guten Zweck sind weg – alles in allem fast 600 Euro. Die Box wurde mit einem Messer aufgebrochen, dessen abgesprungene Klingenteile Semeliker auf dem Boden findet. Das Messer – oder das, was davon übrig ist – steckte ordentlich im Besteckkasten der Spülmaschine.

Jedes Jahr sammelt das Ensemble Spenden für den guten Zweck. Dass die Diebe genau das Geld nehmen, das anderen Menschen helfen soll, schmerzt.

„Der oder die Täter können nur in der Nacht oder in den Morgenstunden da gewesen sein“, mutmaßt Regisseurin Nicole Fendesack, „denn am Abend waren wir nach der Vorstellung noch bis um 24 Uhr hier.“

Auch die Art und Weise, wie die Täter eingedrungen sind, lässt die Vermutung zu, dass sie mit den Örtlichkeiten vertraut waren.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.