Erika Klonner ist neue Direktorin der NMS Guntramsdorf. Erika Klonner (52) hat die Nachfolge von Christa Friedl als Direktorin der Mittelschule Guntramsdorf angetreten.

Von Andrea Rogy. Erstellt am 19. September 2020 (04:34)
Erika Klonner, neue Direktorin der Mittelschule Guntramsdorf.
Rogy

„Die Schule ist ausgezeichnet organisiert, ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem engagierten Team“, erzählt Klonner. Die „ehrliche, offene und wohlwollende Übergabe“ durch Vorgängerin Christa Friedl empfindet sie „als großen Startvorteil. Ich möchte die gute und wertschätzende Kooperation mit dem Oberstufenrealgymnasium weiterführen und entwickeln“.

Klonner hebt auch die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde hervor: „Wir sind großartig ausgestattet und haben eine wunderbare Sportanlage. In ersten Gesprächen hat Bürgermeister Robert Weber seine Bereitschaft für eine gemeinsame Weiterentwicklung signalisiert.“

Die Schul-Schwerpunkte Sprachen, Naturwissenschaften und Berufsorientierung für die Schüler der 15 Klassen will Klonner beibehalten. Letzterer soll gezielt in Richtung Pflege ausgebaut werden: „Wir schlagen hier zwei Fliegen mit einer Klappe. Ich bin überzeugt, dass es eine realistische berufliche Perspektive mit sicheren Zukunftsaussichten ist.“

Profitieren will die neue Direktorin auch von der Tatsache, dass Mödlings Rot-Kreuz-Bezirksstellenleiter Michael Dorfstätter an der Schule unterrichtet: „Diese Verbindung wollen wir nutzen. Die Schüler können verschiedene Module wie ,Handyfit’, ,Babyfit’ und ,Pflegefit’ wählen und den 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren.“

Klonner, die Mathematik und Geschichte unterrichtete, hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Mann Felix in Gumpoldskirchen. Privat ist sie sportlich und kulturell viel unterwegs: „Ich liebe das Theater, lese gerne und mache regelmäßig Sport wie Laufen, Schwimmen sowie Pilates.“

Neben ihrer Tätigkeit in Guntramsdorf wird sie weiterhin am Zentrum für Weiterbildung an der kirchlich-pädagogischen Hochschule in Krems unterrichten, wo Klonner Lehrpläne und neue Unterrichtsformate entwickelt hat, sowie Leiterin eines Hochschullehrganges für Theaterpädagogik bleiben.