Perchtoldsdorf: Zwei Polizisten verletzt

Erstellt am 27. Juni 2022 | 09:04
Lesezeit: 2 Min
Polizei Tatort Symbolbild
Symbolbild
 
Foto: APA/BARBARA GINDL
Ein Einsatz bei einer amtsbekannten Familie in Perchtoldsdorf endete mit mehrere Festnahmen und zwei verletzten Beamten.
Werbung
Anzeige

Eine junge Perchtoldsdorferin erwartete die Beamten vor der Wohnhausanlage und gab an, dass ihre Mutter stark betrunken sei und es deshalb zu einem Streit gekommen war. In der Wohnung konnte allerdings nur deren Lebensgefährte angetroffen werden, der die Polizisten gleich tobend empfing. Nachdem er sich nicht beruhigte, sondern noch aggressiver wurde, musste er vorläufig festgenommen werden. Das wiederum missfiel dem jungen Mädchen offensichtlich. Jetzt startete auch sie Schimpftiraden gegen die Beamten, begann, um sich zu schlagen, und wurde ebenfalls gemäß § 35 Verwaltungsstrafgesetz in Gewahrsam genommen.

Nun mischte sich die Mama ins Geschehen ein, die vom Obergeschoß über die Treppen an den Ort des Geschehens wankte. Auch sie goutierte die Vorgehensweise der Polizisten nicht und wurde ebenfalls festgenommen. Der Alkotest ergab laut Polizeibericht knapp 1,7 mg/L.

Der Lebensgefährte drehte indes völlig durch, versuchte, am Weg zum Polizeifahrzeug zu flüchten und rammte im Anhalteraum der Polizeiinspektion Perchtoldsdorf einem Beamten das Knie in den Oberschenkel. So wurde aus einer Verwaltungsübertretung ein strafrechtlich relevantes Delikt: Widerstand gegen die Staatsgewalt. Der Perchtoldsdorfer wurde in die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert. Zwei Beamte wurde bei dem Einsatz verletzt.

Werbung