Mö-Mö am Höhepunkt. Tausende Schaulustige säumten in Mödling Wiener Straße, Hauptstraße und Freiheitsplatz, um den besten Ausblick auf die Teilnehmer des größten blau-gelben Umzugs zu haben.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 23. Februar 2020 (15:36)

Rekordbesuch gab es heuer keinen, was einzig und alleine dem Sprühregen zu Beginn des närrischen Marsches zuzuschreiben war. Peter Holakovsky, Obmann des Mödlinger Förderungsvereines (MFV), bedankte sich als Zeremonienmeister bei den Besuchern fürs Kommen und "Freihalten der Faschingsrettungsgasse", wofür "zur Belohnung 55 tolle Gruppen und Wägen" zu bestaunen waren.

Applaus für die Organisatoren, Teilnehmer und Besucher gab es unter anderem von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landtagsabgeordneten Hannes Weninger, Bürgermeister & Nationalratsabgeordneten Hans Stefan Hintner und Bezirkshauptmann Philipp Enzinger.