Mödlinger Polizei klärte Fahrraddiebstähle – Geschädigte gesucht

Nach der Festnahme eines 22-Jährigen, der insgesamt 20 Taten in Niederösterreich und dem Burgenland gestand, sucht die Exekutive nun nach den Diebstahlsopfern. Diese sollen sich bei der Polizei melden!

Erstellt am 28. Oktober 2021 | 11:56

Der 22-Jährige hatte sich einer Kontrolle durch Beamte der Polizeiinspektion Mödling am Vormittag des 13. September (gegen 10.40 Uhr) beim Fahrradabstellplatz am Bahnhof Mödling entziehen wollen: "Als er die Polizeistreife bemerkte, versuchte er mit schnellen Schritten sich von den Polizisten zu entfernen", berichtete die LPD NÖ in einer Aussendung am Donnerstag.

Den Exekutivbeamten gelang es aber den Mann anzuhalten und bei der folgenden Kontrolle stellte sich heraus, dass gegen ihn "eine aufrechte Aufenthaltsermittlung wegen gewerbsmäßigen Diebstahls" bestand. In seinem Rucksack fanden die Polizisten obendrein Tatwerkzeug und stellten dieses sicher.

Der beschuldigte Slowake war zu insgesamt 20 Fahrraddiebstählen in der Zeit von Anfang August bis 13. September 2021 in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland geständig.

Die Tatorte sind zum Großteil nicht bekannt, bei dem jungen Mann konnten aber fünf Fotos von Fahrrädern festgestellt werden, die vermutlich von Diebstählen stammen dürften, aber noch keinen Tatort zugeordnet werden konnten. Die gestohlenen Fahrräder soll er in der Slowakei verkauft haben. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt in die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert.

Opfer von etwaigen Fahrraddiebstählen (die ihre Fahrräder auf den Bildern wiedererkennen) werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mödling, Telefonnummer 059133-3330, in Verbindung zu setzen.