Motocross-Fahrer in Biedermannsdorf verletzt. Ein Motocross Fahrer kam in der Lehmgrube schwer zu Sturz und zog sich vermutlich einen Oberschenkelhalsbruch und weitere Verletzungen zu.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 11. April 2021 (18:37)

Bei dem Unfall war auch der Notarzthubschrauber C9 im Einsatz. Durch die Mitglieder der Feuerwehr Biedermannsdorf wurden die Rettungskräfte unterstützt. Der Verletzte wurde mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Insgesamt waren 35 Personen an dem Einsatz beteiligt.