Freunde in Europa. Verbunden / Mödling erneuert mit seinen Partnerstädten den Jumelage-Eid, den die Gemeinden seit 58 Jahren pflegen.

Von Karl Stiefel. Erstellt am 04. Juli 2014 (06:01)
NOEN, Stiefel
Bela Basthy (Köszeg), Nenad Vranjevac (Zemun), Sieglinde Nöller (Offenbach), Daniel Codello (Esch-sur-Alzette), Raymonde Madrid (Puteaux), Luca Masi (Velletri), Iveta Taborska (Vsetin), Cyntia Braems (Zottegem), Robert Mayer und Hans Stefan Hintner..
Seit 1956 pflegt Mödling Städtepartnerschaften mit zahlreichen Städten (siehe Infobox). Diese Partnerschaften wurden vergangenen Samstag im Rahmen eines Festaktes in der Stadtgalerie von Bürgermeister Hans Stefan Hintner, ÖVP, und Vertretern der Städte erneuert.

Wie Völkerverständigung funktionieren kann, zeigte Moderator Andreas Reismann: Er brachte den Gästen des Festaktes bei, wie man „Ich liebe dich“ in den an dem Abend vertretenen Sprachen sagen kann. „Man kann ja an den Tischen mit entsprechender Flagge sein Glück versuchen“, so Reismann zu dem Sprachkurs.

„Selbst in schwierigen Zeiten intensivieren sich unsere Beziehungen“

Für Jumelage-Stadtrat Robert Mayer, ÖVP, war der Abend „die ideale Gelegenheit, neue Freundschaften zu knüpfen und alte zu pflegen.“ Für Hintner setzte die Erneuerung der Städtepartnerschaft ein wichtiges Zeichen. „Selbst in schwierigen Zeiten intensivieren sich unsere Beziehungen. Das war schon 1989 nach dem Fall des Esernen Vorhangs mit Köszeg der Fall. Jetzt gilt es mehr denn je, ein bisschen weniger nationalen Egoismus und ein bisschen mehr nationalen Zusammenhalt zu fördern.“

Verbunden mit Grußworten aus ganz Europa wurde von den Vertretern der befreundeten Städte die Partnerschaftsurkunde unterzeichnet. Auch die freundschaftlichen Verbindungen mit dem tschechischen Vestin und Zottegem in Belgien wurden entsprechend erneuert.