Gumpoldskirchner Heurigen-Wirtin „lebt“ die Natur. Johanna Gebeshuber hat den Verein „Selbstversorger Gumpoldskirchen“ gegründet; reger Zuspruch.

Von Andrea Rogy. Erstellt am 01. Juni 2020 (05:10)
Johanna Gebeshuber gibt Hobbygärtnern gemeinsam mit Klosterbauer Johannes Kleedorfer die Möglichkeit selbst Gemüse und Kräuter anzubauen und zu ernten.
privat

„spaet rot“-Heurigenwirtin Johanna Gebeshuber ist überzeugt, dass „Garteln glücklich und zufrieden macht und man hin und wieder selbst in der Erde arbeiten sollte, um gute Produkte zu ernten“. Deshalb habe sie eine Möglichkeit für Gumpoldskirchner geschaffen, um „an gutes und regionales Gemüse zu kommen“.

Ein Selbstversorgerfeld war schon immer Gebeshubers Traum, die Familie ihres verstorbenen Freundes Jakob Breitenecker hat der Wirtin einen brachliegenden Weingarten zur Nutzung überlassen. „Wir wollen den Boden erhalten, in dem wir ihn durchlüften und Humus aufbauen – das kann man nur mit Pflanzen machen“, erklärt die Wirtin.

Gebeshuber gründete einen Verein und holte sich mit dem Maria Enzersdorfer Klosterbauer Johannes Kleedorfer einen erfahrenen Unterstützer. In Workshops wird er interessierten Gumpoldskirchnern mit Fachwissen zur Seite stehen, der Gemüseanbau auf einem eigenen kleinen Feldstück wird von ihm dann auch praxisnahe begleitet.

Fachvorträge als Ergänzung

Gebeshuber will das Wissen über Pflanzen durch den Verein wieder aufleben lassen: „Es wird Fachvorträge geben, auch Jungpflanzen und Kräuter können erworben werden. Erst wenn wir selbst wieder über den Kreislauf der Aussaat und Ernte Bescheid wissen, werden wir die Arbeit unserer Bauern wieder mehr zu schätzen wissen.“

Nebenbei soll im Verein auch das Gemeinschaftgefühl gefördert werden. „Beim Garteln am Feld kann man generationenübergreifend neue Kontakte knüpfen.“

Unterstützt wird das Projekt von der Gemeinde und vom Tourismusboard. Die erzielten Einnahmen will der Verein für die Bewässerung und den Ankauf neuer Werkzeuge verwenden. Das Interesse ist groß, bislang gibt es bereits 100 Anmeldungen.