Straussis: „Wollen die Woche als Sieger beenden“

Nadine und Teresa Strauss dürfen in der ersten Woche des innovativen Beachvolleyball-Turniers „German Beach Trophy“ einen Gästeplatz einnehmen. Gastgeschenke sollen aber nicht verteilt werden.

Erstellt am 19. Januar 2021 | 15:24
"Straussis" mit frühen Saisonstart in Düsseldorf
Foto: Benni Schön

„Wir wollen so viele Spiele wie möglich gewinnen und die Woche auch als Siegerinnen beenden. Wir denken, das ist realistisch, unsere Gegnerinnen sind bei guten Leistungen schlagbar“, sind die Zwillinge aus Leobersdorf voll auf den frühen Saisonstart motiviert.

Worum handelt es sich bei der German Beach Trophy? In Düsseldorf duellieren sich deutsche Top-Teams um den Titel, zudem gibt es auch Gast-Teams aus den umliegenden Ländern. Gespielt wird drei Wochen lang, zunächst zwei Wochen im „Ligamodus“, anschließend gibt es noch ein Playoff.

Österreichs Staatsmeisterinnen Nadine und Teresa Strauss sind als Gäste nur in der ersten Woche dabei. „Wir spielen von Mittwoch bis Sonntag, haben sieben Spiele in diesen fünf Tagen. Der Playoff-Einzug ist bei uns nicht realistisch, da die deutschen Teams über zwei Wochen deutlich mehr Spiele absolvieren, aber wir freuen uns sehr, eingeladen worden zu sein und Matchpraxis sammeln zu dürfen“, erklärt Teresa.

Auch Schwester Nadine unterstreicht: „Es ist ein cooles Konzept, es gibt einen richtig starken Live-Stream auf Twitch mit Kommentar und Interviews und alles ist sehr modern aufgezogen. Priorität hat für uns aber, viele Spiele zu machen und in die Matches wieder reinzukommen.“

Perfekt vorbereitet auf Gran Canaria

Körperliche Defizite nach den Feiertagen gibt es bei den Beachtwins keine: „Wir fühlen uns körperlich generell richtig gut, hatten keine lange Weihnachtspause und haben gut trainiert.“

Erst vor wenigen Tagen ging das erste Trainingslager auf Gran Canaria zu Ende: „Wir waren zehn Tage lang dort. Traumwetter hatten wir zwar keines, aber zum Trainieren war es sehr gut. Draußen zu spielen ist doch etwas anderes als in der Halle.“