Tierschmuggel in der Region Mödling aufgeflogen. Verantwortliche des Tierheims Brunn am Gebirge kämpfen um das Leben der Junghunde.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. Juni 2021 (03:22)
Die Welpen werden derzeit im Tierheim in Brunn am Gebirge aufgepäppelt.
Christina Pleinert, Christina Pleinert

In Schwechat haben die Behörden einen bulgarischer Tierschmuggler angehalten, der mit 13 dehydrierten, sehr jungen Welpen schon seit 20 Stunden Richtung Deutschland unterwegs war.

Die Gemeinde Schwechat liegt im Zuständigkeitsbereich des Brunner Tierheims, womit die Jungtiere ebendort gelandet sind. Der Gesundheitszustand der Kleinen macht Beatrice Schneider, Leiterin Tierheim Brunn, „große Sorgen: Im Moment sind sie noch nicht außer Gefahr und müssen immer wieder an den Tropf, um so viel Flüssigkeit wie möglich zuzuführen“.

Die nächsten Tage sind für die Welpen entscheidend. Schneider ist für jede Hilfe dankbar und appelliert an die Bevölkerung „mit Spenden zu unterstützen, da eine Rundum-Betreuung derzeit unerlässlich ist, um so viele Hundebabys wie möglich zu retten“.

tierheim-brunn.at