Schwerer Unfall sorgte für Stau auf A21

Erstellt am 22. Oktober 2018 | 08:38
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Motorrad Unfall Motorradunfall Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shutterstock, Jack Dagley Photography
Auf der Wiener Außenringautobahn (A21) ist es Montagfrüh zwischen Gießhübl und Brunn am Gebirge (Bezirk Mödling) zu einer Kollision zwischen einem Motorradfahrer und einem Pkw-Lenker gekommen.
Werbung
Anzeige

Ein 61-Jähriger erlitt dabei laut ÖAMTC schwere Verletzungen und wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Unfallkrankenhaus Meidling geflogen. Die Aufräumarbeiten sorgten für neun Kilometer Stau Richtung Wien.

Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf der Ostautobahn

Enorme Zeitverluste mussten Autofahrer am Montag in der Früh auch auf der Ostautobahn (A4) einkalkulieren. Dort ereignete sich nach Angaben des ÖAMTC nahe Bruck an der Leitha in Fahrtrichtung Wien ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen. Der Stau reichte in kurzer Zeit bis über den Knoten Bruckneudorf, etwa zehn Kilometern, zurück.

Stau nach Unfall auf Südautobahn

Nach einem Zusammenstoß zweier Autos kam es auf der Südautobahn (A2) beim Autobahnknoten Guntramsdorf (Bezirk Mödling) ebenfalls zu langen Wartezeiten.

Werbung