Johannes Dietl und sein Leben voll Musik. Musiklehrer und Chorleiter Dietl feiert 60. Geburtstag und sein 40. Jahr als Leiter des Mach4-Chores. Aktiv auch mit Vocalitas.

Von Andrea Rogy. Erstellt am 08. November 2017 (03:50)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Jubilar Johannes Dietl und seine Frau Susanna haben auch eine starke musikalische Verbindung.
privat

Johannes Dietl wird dieser Tage gleich mehrfach gefeiert. Im November gratuliert ihm das MACH4 Ensemble zum 60er, nächstes Jahr wird sein 40-jähriges Jubiläum als Leiter des erfolgreichen Männerchores gefeiert. Obmann Horst Biegler wünscht sich noch viele Jahre mit dem gefühlvollen Chorleiter: „Er hat unheimliches pädagogisches Gefühl, um uns Laiensänger zu motivieren. Wir arbeiten immer sehr intensiv, gehen aber aus jeder Probe mit der Vorfreude auf das nächste Treffen hinaus“, erzählt Biegler, der selbst seit vielen Jahren einer der 72 aktiven Sänger des Chores ist.

Die Freude zur Musik liegt bei Dietl in der Familie. Als sechstes von sieben Geschwistern in eine rundum musikalische Familie hineingeboren, war ihm Singen schon als Kind „extrem wichtig“. Sein Talent lebte er bei den Sängerknaben Wienerwald aus, später studierte er Musikpädagogik und übt bis heute den Beruf des Musiklehrers in Baden aus. Dort leitet er einen Oberstufen- und Lehrerchor.

Zum ehemaligen Gumpoldskirchner Männergesangsverein kam Dietl über seine heutige Frau Susanna, deren Vater den Chor damals geleitet hat. 1980 gründete er das Ensemble Vocalitas, bestehend aus sieben Herren und einer Dame – „musikalisch meine größte Herausforderung“. Zwischendurch führte Dietl das Volksmusikensemble „nota bene“. Seit 1986 leitet er jährlich eine Familiensingwoche im Ybbstal: „150 Menschen singen, tanzen und musizieren miteinander – das bringt die Musik in die Familien zurück.“