Gumpoldskirchen

Erstellt am 04. November 2017, 05:19

von Andrea Rogy

Konzert-Tourneé führte die Spatzen nach China. Junge Sänger feiern zwei erfolgreiche Auftritte mit traditionellen Wienerliedern und drei Stücken in chinesischer Sprache.

Paul Krems, Lukas Kadlecek, Felix Beilein, Lucas Hollocher-Ertl und Konstantin Rak (v.li.) vor ihrem großen Auftritt.  |  Scheitz

Die Gumpoldskirchner Spatzen waren auf Tournee in China. Auf Einladung des „Chinesischen Kulturvereins“ reisten die insgesamt 31 Kinder zwischen neun und 16 Jahren eine Woche lang durch das Land und gaben zwei umjubelte Konzerte.

Beim Musikfestival in Suqian, einer 7-Millionen-Einwohner-Stadt im Nordosten, verfolgten 5.000 begeisterte Zuseher den Auftritt der Spatzen. Das Konzert wurde in ganz China im Fernsehen übertragen und war auch übers Internet zu sehen.

"Es war eine wunderbare Erfahrung für die Kinder"

Einen zweiten umjubelten Auftritt hatten die jungen Künstler in der Großstadt Shanghai. Der Auftritt fand für nur 1.000 geladene Privatgäste eines Mäzens statt, der in einem regen Stadtviertel einen Park mit riesigen Bäumen aus dem Schwarzwald anlegen ließ.

Chorleiterin Elisabeth Ziegler zieht eine zufriedene Bilanz der erfahrungsreichen aber auch stressigen Woche: „Es war eine wunderbare Erfahrung für die Kinder. Viele waren das erste Mal auf einer so großen Reise.“

Dargeboten wurden ausgewählte Stücke von Beethoven, Mozart und Johann Strauss. „Wir haben drei Lieder in chinesischer Sprache einstudiert - da ist das Publikum vor Jubel aufgesprungen“, erzählt Ziegler.