Jubiläumsjahr der Winzer ohne „Jakobitage“. Just zum 120er des Guntramsdorfer Weinbauvereines entfällt die Top-Veranstaltung.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 27. Mai 2020 (05:20)
Symbolbild
shutterstock.com/ Peeraphat

Die „Jakobitage“, geplant von 15. bis. 26. Juli, wurden abgesagt. Michael Hofstädter, Organisator und Obmann des Weinbauvereins Jakobikreis, bedauert besonders, dass das beliebte Fest genau im 120. Jubiläumsjahr des Weinbauvereins nicht stattfinden kann: „Das ist nicht schön für unseren Ort und auch ein Verlust für all unsere Gäste.“ Rund 30.000 Besucher aus der Region besuchen jährlich das Weinfest.

Der für Tourismus und Weinbau zuständige Vizebürgermeister Niki Brenner , SPÖ, ist ebenfalls enttäuscht: „Wir hatten ein tolles Programm mit honorigen Ehrengästen zusammengestellt.“ Nachholen könne man das Fest heuer nicht mehr. „Wir feiern lieber nächstes Jahr ordentlich nach“, erklärt Brenner.

Der wirtschaftliche Schaden sei jedoch immens. „Viele Betriebe spielen während des Weinfestes einen Großteil ihres Jahresergebnisses ein, jeder rechnet mit diesen Einnahmen“, macht Brenner deutlich.