Schuhprofil überführt Serieneinbrecher.

Erstellt am 19. Februar 2018 (18:32)
Symbolbild
Symbolbild

Ein Anrufer alarmiert die Polizei. Er habe soeben seinen gestohlenen Laptop in der Taborgasse in Guntramsdorf geortet. Mehrere Polizeistreifen durchkämmen das Gebiet und treffen in einem verlassenen Haus, das mit Baustellengittern abgegrenzt ist, auf sechs Personen.

Sportschuhe überführen Täter

Zwei davon sind zur Aufenthaltsermittlungen ausgeschrieben, gegen einen 50-jährigen Slowaken besteht eine Festnahmeanordnung. Die Beamten stoßen zudem auf ein hochpreisiges Mountainbike, zwei Bolzenschneider und ein Paar Sportschuhe.

Das Profil der Schuhe, die einem 19-jährigen Ungarn gehören, soll mit den Spuren an mehreren Einbruchs-Tatorten in Guntramsdorf übereinstimmen.

Hauptverdächtiger festgenommen

An den Laptop können sich einige Banden-Mitglieder auch erinnern. Den habe der junge Ungar mitgebracht. Kurze Zeit später konnte eben jener Hauptverdächtige nach intensiven Fahndungsmaßnahmen festgenommen werden. Er gab zu,  aus Not und Obdachlosigkeit sein Leben mit Diebstählen und Einbrüchen finanzieren zu haben.

Serientäter in Justizanstalt eingeliefert

Alles in allem soll er seit seiner Haftentlassung im November mindestens 30 Mal zugeschlagen haben. Zumindest einmal war sein Bekannter, ein 51-jähriger Ungar, mit dabei. Nach ihm wird gefahndet, der 19-Jährige wurde in die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert.