„Gut“ hat keinen Platz. Harte Arbeit zahlt sich aus: Emelie Lang und Catherine Kindl sind startklar für eine erfolgreiche Zukunft.

Erstellt am 29. Juni 2018 (05:12)
NOEN
Emilie Lang (l.) und Catherine Kindl sind stolz auf ihre Auszeichnungen.

Im Rahmen der Reife- und Diplomprüfungsfeier der Vienna Business School (VBS) hat Helmut Schramm, Präsident des Fonds der Wiener Kaufmannschaft, die besten Schüler vor den Vorhang gebeten. Für die „Management HAK Plus“ erhielt die Catherine Kindl den Ehrenring, weil sie in ihrer gesamten Schullaufbahn nur „Sehr gut“ erhielt. Sie durfte sich bereits über die Auszeichnung zum „Student of the Year“ freuen, die NÖN berichteten.

Catherines großes außerschulisches Interesse liegt im Bereich der Naturwissenschaften. In diesem Fachgebiet hat die Schülerin bereits an der International Physics Masterclass teilgenommen und die internationale Physik-Prüfung Cambridge A Level abgelegt. Zudem verbrachte sie 2016 ein Auslandssemester in Vermont, Amerika. Nach dem Abschluss an der VBS möchte Catherine Kindl ein naturwissenschaftliches Studium in Angriff nehmen.

Emelie Lang aus der „5 BK“ erhielt die Ehrennadel des Fonds der Wiener Kaufmannschaft, weil sie als beste Schülerin aus der Management HAK Europa maturiert hat. Auch Emelie hatte in ihrer VBS-Zeit nur ausgezeichnete Erfolge.