Wiener Neudorf: Beachvolleyballer packen an. In "Corona"-Zeiten sieht auch der Tagesablauf der Beachvolleyball-Staatsmeister Robin Seidl und Philipp Waller etwas anders aus. Statt (Spiel-)Training und Kraftkammer im Bundesleistungszentrum Südstadt steht seit Donnerstag ein Übungsprogramm der anderen Art an. Die beiden Spitzensportler "schupfen" als Bundesheer-Angehörige im REWE-Zentrallager in Wiener Neudorf gemeinsam mit vielen anderen unterstützenden Kräften den Laden.

Von Red. Mödling. Erstellt am 21. März 2020 (12:11)

"Wir wurden gefragt, ob wir helfen wollen. Selbstverständlich haben wir sofort zugesagt", berichtet Robin Seidl.  Nach einer kurzen Einschulung helfen die beiden Beachvolleyballer beim Nachschlichten und Kommissionieren der Waren für die Filialen. Und deren gibt es bei REWE genug: Merkur, BILLA, Penny, ADEG, BIPA.  "Es ist ein schönes Gefühl, helfen zu können, einen Beitrag zu leisten, um die Krise so schnell wie möglich zu meistern und sicherzustellen, dass die Menschen zu Hause versorgt werden", macht Seidl deutlich. 

Philipp Waller ist mit dem Verteilen der Ware auf die Filialen beschäftigt:  "Nach einer kurzen Einschulung durfte ich gleich als Staplerfahrer losfahren. Es macht mir sehr viel Freude und auch Spaß, zu helfen." 

Für den Steirer und den Kärntner, die in Wien wohnen, ist klar: "Wir müssen jetzt alle zusammenhalten. Bleibt zu Hause und gesund."