Keller unter Wasser - FF pumpte aus. Heftige Regenfälle in der Nacht von Donnerstag, 6.6. auf Freitag, 7.6. forderten die Freiwillige Feuerwehr Hennersdorf.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 10. Juni 2019 (14:34)
FF Hennersdorf
Einer der vier Keller wird ausgepumpt

Am Freitag, den 7. Juli 2019 wurde die Freiwillige Feuerwehr Hennersdorf aufgrund heftiger Regenfälle um 01:34 zu Auspumparbeiten alarmiert. Es stellte sich schnell heraus, dass es nicht bei einem Einsatz bleiben sollte. Die Bezirksalarmzentrale informierte das Team der FF Hennersdorf, als dieses bereits mit Auspumparbeiten beschäftigt war, dass noch drei weitere Keller von Einfamilienhäusern unter Wasser standen.

Als Einsatzleiter fungierte Johannes Wiesmayer, der sich  nach den vier Einsätzen bei allen Kameradinnen und Kameraden für die professionelle und schnelle Hilfeleistung bedankte.  Vizebürgermeister Thaddäus Heindl meldete am Morgen nach der Starkregennacht, dass das Hennersdorfer Kanalsystem an die 4.000 m³ Wasser abgeführt hatte.

Die hohen Mengen an Regenwasser brachten das System annähernd an seine Kapazitätsgrenze. Es gab einen zeitweisen Ausfall einer Hochleistungspumpe, der aber keine Auswirkung auf die Bereiche hatte, in denen es Wassereintritte in Keller gab.

In dieser Nacht fielen in Hennersdorf 35-40 mm Regen pro Quadratmeter.