Spielplatz wieder im Vandalen-Visier. Vermutlich in der Halloween-Nacht schlugen unbekannte Sprayer wieder zu.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 10. November 2018 (04:08)
privat
Eine farbliche Spur der Verwüstung zogen die Vandalen über den Spielplatz.

Es war für Vizebürgermeister Thaddäus Heindl, VP, eine böse Überraschung, als er am Allerheiligentag bei der traditionellen Friedhofsprozession einen Blick zum Spielplatz warf und die Schmierereien entdeckte.

„Ich war mit meiner Tochter am Mittwochnachmittag noch am Spielplatz. Deshalb vermute ich, dass die Vandalen in der Nacht vom 31. Oktober auf 1. November gewütet haben“, erzählt Heindl.

Videoüberwachung eher unrealistisch

Was besonders bitter ist: Der Spielplatz ist erst um viel Geld neu gestaltet worden. Das hindert die Sprayer aber nicht daran, das Häuschen am Spielplatz zu verunzieren. „Die Tafeln, die jetzt beschmiert wurden, sind aus Kunststoff, das geht sehr schwer bis gar nicht abwaschen“, weiß Heindl aus Erfahrung.

Die Gemeinde wird Anzeige erstatten, hofft aber auf den Hausverstand der Bevölkerung. Eine Videoüberwachung hält Heindl aus datenschutzrechtlicher Sicht für unrealistisch. „Dann müsste ich ja den ganzen Ort überwachen, angefangen bei den Müllsammelstellen.“